Corona Grafik

 

 

Wir wandern wieder nach unserem Wanderprogramm, jedoch mit folgenden Einschränkungen oder Terminänderungen:

 

 

Termine

  • Mitgliederversammlung und Jahresabschluss 2020 werden abgesagt

    Wegen der Corona-Pandemie hatten wir unsere Mitgliederversammlung vom 21.03.2020 zunächst auf den 29.11.2020 verschoben. Am 29.11.2020 sollte auch unser Jahresabschluss im Kultur- und Bürgerhaus stattfinden. Geplant war beide Veranstaltungen zusammen zu legen. Jetzt hat der Vorstand entschieden, beide Veranstaltungen abzusagen. Die Gefahr der Corona-Pandemie besteht weiterhin. Die Infiziertenzahlen nehmen gerade wieder zu. Auch wenn wir beide Veranstaltungen nach der Corona-Verordnung des Landes Baden-Württemberg durchführen dürften, besteht eine große Unsicherheit bei vielen Mitgliedern. Bedingt durch unser Alter gehören wir alle der Risikogruppe an. Eine Veranstaltung unter Einhaltung der Hygienebedingungen hätte im Kultur- und Bürgerhaus auch nur mit einer Begrenzung der Teilnehmerzahl durchgeführt werden können. 

  • Der Besuch des Lehrgartens Kenzingen am 30.09.2020 fällt aus

    Geplant war eine Führung durch das Competenz-Centrum für Obst und Garten in Kenzingen. Der Lehrgarten wird von KOGL (Kreisverband Obstbau Garten Landschaft) unterhalten und hat sich u.a. der Aufgabe verschrieben, Wissen um Anbau und Pflege von Obstbäumen zu erhalten und zu vermitteln. Da die mit dem Besuch verbundene Verköstigung von verschiedenen Obstsorten wegen der Corona-Hygienevorschriften nicht stattfinden kann, wird der Termin abgesagt und ins nächste Jahr verschoben. 

  • Fröhliches Schlemmen in Freiamt am 04.10.2020 fällt aus

    Wegen der Corona-Pandemie fällt die Veranstaltung mit den Landfrauen aus. In den gemütlichen aber oft auch engen Vesperstuben in den ländlichen Bauernhäusern werden zurzeit keine Veranstaltungen für Gruppen mehr angeboten.

     

Unter welchen Voraussetzungen ist eine Teilnahme am Wandern möglich?

  • Die Landesregierung hat das Wandern in Gruppen wieder erlaubt.
  • Es gelten die in der Corona-Verordnung der Landesregierung beschriebenen Hygienemaßnahmen. Die Corona-Verordnung finden Sie hier.
  • Der Aufenthalt im öffentlichen Raum – dazu gehört das Wandern – ist künftig in einer Gruppe von bis zu zwanzig Personen gestattet. Der Mindestabstand innerhalb der Gruppe muss untereinander nicht eingehalten werden.
  • Auf der Wanderliste werden die Namen und Erreichbarkeit der Teilnehmenden notiert, um nachvollziehen zu können, wer an einer Veranstaltung des Vereins teilgenommen hat. 
  • Bei Fahrten mit Pkw dürfen wieder Fahrgemeinschaften gebildet werden. Alle im Auto sollten eine Maske tragen, da sie lange auf engen Raum zusammen sind und so ein besonderes Infektionsrisiko besteht.
  • Eine Einkehr in Gaststätten ist ausdrücklich erwünscht, um das regionale Gewerbe zu unterstützen. An einem Tisch dürfen maximal 20 Personen sitzen. Für die Einhaltung der Corona bedingten Verhaltensvorschriften ist der Gastwirt verantwortlich.
  • Personen, die in Kontakt zu einer mit dem Corona-Virus infizierten Person stehen oder in den letzten 14 Tagen standen oder die Symptome eines Atemwegsinfekts oder erhöhte Temperatur aufweisen dürfen nicht mitwandern.

Tagesbusfahrten

  • Seit dem 15.06.2020 erlaubt die Landesregierung wieder Busfahrten zu touristischen Anlässen. Dabei gelten die bekannten Hygienemaßnahmen, die auch im öffentlichen Personennahverkehr zu beachten sind. Eine Fahrgastbeschränkung gibt es nicht. 
    Die in unserem Jahresprogramm aufgeführten Tagesbusfahrten finden wieder statt. Dabei ist eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen.


Was fällt aus bzw. ist im Moment unklar?

  • Der Spieleabend und der Stammtisch im Heimethues fallen im Moment noch aus. Die Platzbedingungen sind beengt. Wir werden frühzeitig darüber informieren, wann beide Veranstaltungen wieder angeboten werden. 
  • Mehrtägige Wanderungen bzw. Wanderwochen fallen bis auf Weiteres aus.