In luftigen Höhen unterwegs

Am Hitzewochenende ist der Schwarzwaldverein Denzlingen vom Feldberg über das Herzogenhorn zum Hasenhorn gewandert. Das war eine gute Entscheidung. Denn über tausend Meter Höhe wehte ein frischer Wind und die Temperaturen waren erträglich. Von der Passhöhe am Feldberg windet sich der Wanderweg über die Grafenmatte vorbei am Sportleistungszentrum auf den Gipfel des zweithöchsten Berges des Schwarzwalds. Die spektakuläre Aussicht streift über den Schwarzwald, die Vogesen, die Schwäbische Alb bis zu den Alpen. Weiter geht es bergab zum Bernauer Kreuz, einem Knotenpunkt mit Schutzhütte für viele Wanderwege zwischen Feldberg und Todtnau. Der weitere Weg zur traditionsreichen Alm beim Gisiboden verläuft über die blühende Hochweide mit vielen schönen Sommerblumen. Zum Berggasthorn Hasenhorn ist es dann nicht mehr weit. Der Ausblick über Todtnau ist überwältigend. Und mit der Sommerrodelbahn und dem Sessellift ist der letzte Abstieg leicht und unterhaltsam.

  • IMG_9321
  • IMG_9324
  • IMG_9327
  • IMG_9328
  • IMG_9330
  • IMG_9331
  • IMG_9336
  • IMG_9338