Über den Belchen

So hieß es für 10 Wanderer auf einer Tour vom Schwarzwaldverein Denzlingen. Start war bei hochsommerlichen Temperaturen am Wanderparkplatz unweit des Haldenhofes hoch über dem Münstertal. Nach den Wegpunkten «Dekan Strohmeyer Kapelle» und «Richtstatt» ging es auf schmalen, teils alpinen Pfaden, zur Hohkelch und weiter zum Belchengipfel, begleitet von vielen wunderbaren Weitblicken ins tief unten liegende Münstertal, zum Blauen, zum Feldberg, zu den im Dunst liegenden Vogesen und zum Jura. Auf dem Gipfel überraschte eine dicke Regenwolke die Wanderer, kurze Zeit waren Regenjacke und Rucksackschutz ein Thema, aber nach 10 Minuten war der nasse Spuk vorbei und die Sonne übernahm wieder die Regie. Der Abstieg auf der Südseite, unterbrochen von einer wohlverdienten Rast am Hohfelsen, durch uralte Weidbuchenbestände brachte die Wanderer zum Böllener Eck. Über den Heideckfelsen ging es zurück zum Haldenhof. Dort endete nach 14,5 km und 550 Höhenmeter die aussichtsreiche Tour durch die Felsenlandschaft im Belchengebiet bei herzhafter Brotzeit, Kaffee und Kuchen.

Bericht und Bilder: Jutta und Michael Hoffmann

  • IMG_20220621_115859
  • IMG_20220621_125824
  • IMG_20220621_130042
  • IMG_9343
  • IMG_9345
  • IMG_9353
  • IMG_9355
  • IMG_9357