Winterwanderung von Titisee zum Schluchsee

Winterwanderung von Titisee zum Schluchsee

Schon wieder zu wenig Schneehöhe für die geplante Schneeschuhtour: Auch diesen Sonntag 21.01.24 führte der Schwarzwaldverein Denzlingen daher die Tour als Winterwanderung von Titisee über den Falkauer Wasserfall nach Aha am Schluchsee durch. Mit der Bahn fuhr man nach Titisee, von wo aus die ca. 14 km lange Tour mit insgesamt ca. 500 Höhenmetern zunächst nahe dem „Seehof“ startete. Stellenweise waren die Wege aufgrund des wechselnden Wetters stark vereist. Dies konnte die 12 erfahrenen Wanderer, teils vortrefflich ausgerüstet mit Spikes, natürlich nicht von ihrem Unternehmen abhalten. Nach einem ersten Anstieg beim „Seehof“ Richtung Rotkreuz (Saig) und dem weiteren Verlauf Richtung Vorderfalkau war ein erstes Zwischenziel der Falkauer Wasserfall, wo der Fluss Haslach in zwei Fallstufen in die Tiefe stürzt. Der teils vereiste Wasserfall führt zurzeit ordentlich Wasser und bot daher einen imposanten Anblick. Nach den schweren Schäden im Jahr 2018 musste der Zugangssteg inzwischen leider abgebaut werden. Der Blick von oben war trotzdem beeindruckend.
Anschließend ging es überwiegend auf südöstlicher Seite von Falkau flussaufwärts mal mehr oder weniger nah am Fluss Haslach weiter bis zum Windgfällweiher. Die an der Strecke gelegene Hütte beim Falkauer Skilift wurde als Vesperpause genutzt. Der überwiegend im Wald verlaufende restliche Weg bis zum Zielpunkt Bahnhof Aha gab auf einer aussichtsreichen Anhöhe schließlich den Blick auf den Schluchsee frei. Vom Zielpunkt Aha aus brachte die Dreiseenbahn alle Teilnehmer abschließend wohlbehalten zurück.

 Bericht: Werner Kraus; Bilder: Werner Kraus und Klaus Holz

2024-01-21_10-00-36_512
2024-01-21_12-05-54_861
P1200290-am_Falkauer_Wasserfall3
2024-01-21_12-21-22_794
P1200287-am_Falkauer_Wasserfall2
P1200291-Schluchsee
P1200285-am_Falkauer_Wasserfall1
2024-01-21_11-23-57_185
P1200281-vereiste_Wege
2024-01-21_11-53-59_102

 

Unser Wanderprogramm

Umschlag 2024

Mit unserem Newsletter werden Sie per E-Mail auf dem Laufenden gehalten. Bitte tragen Sie sich mit Vorname, Name und email-Adresse ein. Nach Anmeldung erhalten sie eine Bestätigungs-Mail. Sollten Sie diese nicht erhalten, prüfen Sie bitte ihren Spam-Ordner.
Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung

afterwork front 2024