Entlang der Lötschberg-Südrampe hoch über dem Rhonetal


50 begeisterte Teilnehmer begleiteten Hans-Joachim Bross auf der letzten von ihm für den Schwarzwaldverein Denzlingen organisierten und geleiteten Fahrt in die Schweiz. Nach rund sechzig Ausflügen und Wanderungen in die Eidgenossenschaft, mit denen er immer von neuem viele Mitglieder und Gäste begeisterte, hatte er dieses Mal ein besonderes High-Light ausgewählt. Der Bus brachte die Gruppe nach Kandersteg. Im reservierten Waggon der BLS ging es durch den Lötschbergtunnel nach Hohtenn. Von dort wurde auf 1000 bis 900 m Höhe in Richtung Brig gewandert, immer begleitet von den Gleisen der Lötschberg­bahn. Tolle Ausblicke boten sich ins Rhonetal und auf die gegenüberliegenden Berge. Der abwechslungsreiche Weg führte mit mehreren An- und Abstiegen durch Tunnel der alten Baustraße, über ein Eisenbahnviadukt und auf schmalen Pfaden entlang von Suonen (historische Bewässerungskanäle). Nach ca. 10 km wurde der Bahnhof von Ausserberg erreicht. Im Bahnhofshotel konnten noch der Durst gelöscht und die verbrauchten Kalorien erneuert werden, bevor dann die Rückfahrt mit der Bahn nach Kandersteg erfolgte. Von dort ging es zügig mit dem Bus zurück nach Deutschland. Nachdem die Grenze passiert war, bedankten sich der Vorstand, die Teilnehmer und das Busunternehmen bei Hans-Joachim Bross mit einem kleinen Umtrunk für diese und die vielen anderen von ihm organisierten Fahrten in die Schweiz. Sie gaben der Hoffnung Ausdruck, dass er noch oft sein Wissen und seine Erfahrung bei den weiterhin vom Schwarzwaldverein Denzlingen geplanten Schweiz-Fahrten einbringen und dass er selbst auch immer wieder an diesen Fahrten teilnehmen kann.


  • 20180808_102935
  • 20180808_103248
  • 20180808_111121
  • 20180808_124622_001
  • 20180808_125053
  • 20180808_125428
  • 20180808_125721
  • 20180808_125836
  • DSC00704

Simple Image Gallery Extended