Vogelstimmenwanderung am Mauracher Berg


Es zwitschert und trillert von allen Seiten. Ganz ruhig bleibt die Gruppe stehen, um zu lauschen. Eine Gartengrasmücke lockt mit ihrem Gesang. Auf der Wegseite gegenüber ruft ein Kleiber freudig und laut. Darum ist er gut an seiner Stimme zu erkennen. Weit entfernt gurrt die Hohltaube ihr „hu ru". Darüber freut sich Martin Neub. Er ist der Ornithologe vom NABU, der die Wandergruppe des Schwarzwaldvereins Denzlingen führt. Denn die Hohltaube hat er schon lange Jahre nicht mehr am Mauracher Berg gehört. Es ist spannend, was Martin Neub erkennt und erzählt. Knapp 20 verschiedene Singvögel identifiziert er heute an ihrem Gesang. Auf seinem mitgeführten Tablet zeigt er parallel den Singvogel und spielt dessen Gesang ab. So ist der Vogel leichter in Natur zu beobachten. Manchmal tricksen aber auch die Vögel. So kann der Star perfekt den Gesang anderer Vögel imitieren. Damit imponiert er den Weibchen, denn die finden diejenigen Männchen am attraktivsten, deren Gesang die meisten Motive enthält und die beim Singen die größte Ausdauer an den Tag legen. Überrascht hat dann aber der Zaunkönig. Dieser braune Winzling schmettert mit seinen knapp 10 Gramm Lebendgewicht eine Kaskade hohe und schneller Triller, die ihm kaum einer zugetraut hätte.

 

Zum Vergrößern auf ein Bild klicken

  • IMG_6111
  • IMG_6112
  • IMG_6113
  • IMG_6114
  • IMG_6115
  • IMG_6116
  • IMG_6117
  • IMG_6118
  • IMG_6119
  • IMG_6121

Simple Image Gallery Extended