Wanderung zum Wasserhochbehälter auf dem Mauracher Berg


Anlässlich des 60jährigen Jubiläums des Wasserversorgungsverbandes Mauracherberg ist der Schwarzwaldverein Denzlingen zusammen mit Bürgermeister Markus Hollemann zum Wasserhochbehälter Steinhalde auf den Mauracher Berg gewandert. Auf dem Weg dorthin erzählte Dieter Ohmberger beim Brunnen vor dem Friedhof und beim Wasserhochbehälter auf der Westseite des Brestenbergs aus der Geschichte der Wasserversorgung von Denzlingen. Das Interesse aus der Gemeinde war groß. Bei schönstem Sommerwetter wanderten ungefähr 40 Teilnehmer mit. Am Mauracher Berg konnten dann die Interessierten die gesamte Anlage des Wasserhochbehälters besichtigen. Wassermeister Uwe Nübling erklärte dabei den Aufbau der Anlage und das Versorgungssystem. Denn neben der Steinhalde und dem Brestenberg gibt es weitere Hochbehälter zur Trinkwasserversorgung. Überrascht hat alle Besucher die Größe des Wasserbehälters und die angenehme Kühle unter Tage. Neben der Versorgung der Ortsnetze garantieren die Wasserhochbehälter vor allem den konstanten Wasserdruck auf den Leitungen. Zum Schluss hat Bürgermeister Markus Hollemann alle Anwesenden zu einem kleinen Stehimbiss eingeladen. Und Wassermeister Uwe Nübling bot dazu bestes Denzlinger Trinkwasser an. Das bestätigten alle Teilnehmer.

Bilder: Sun-He Lee-Fischer

  • 1
  • 10
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9

Simple Image Gallery Extended