Aussichtsreiche Runde im Simonswäldertal

Bei seiner ersten Tour als Wanderführer des Schwarzwaldvereins Denzlingen zeigte Manfred Baumer den Teilnehmenden die schönsten Seiten seiner Heimat im Simonswäldertal. Auf dem Panoramaweg führte die Wanderung vom Sägplatz talauswärts bis zum Schwallerhof. Dann ging es bergauf und über den Böschweg nach Ettersbach. Der Ausblick auf Simonswald war wunderschön. Auf der anderen Talseite grüßten der Höllkopf, der Rohrhardsberg und der Hörnleberg unter blauem Himmel. 

1

 

Tagesbusfahrt zu den Reichenbachfällen und der Aareschlucht (CH) am 17.06.2022

Der Schwarzwaldverein Gundelfingen bietet am Freitag, den 17.06.2022 eine Tagesbusfahrt zu den Reichenbachfällen und der Aareschlucht in die Schweiz an. Kosten 55€. Eine Anmeldung  ist erforderlich bei Rainer Baschnagel Tel. 0761 589 432 oder per E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Weitere Informationen erhalten Sie HIER

Aareschlucht 1

 

 

Wanderung im oberen Brettental

Die Wanderung des Schwarzwaldvereins Denzlingen führte vergangenen Sonntag vom Parkplatz Dürrhöfe im oberen Brettental durch blühende Wiesen über die Kreuzmatte zum Wanderheim Kreuzmoos. Danach ging es gemütlich eben weiter, um nach einer Weile leicht bergab durch den lichten Wald zum kleinen Weiler Waldshut zu kommen. Die Wanderer durchquerten diesen kleinen Ort um auf der anderen Seite auf schmalen Pfaden wieder leicht bergauf zu wandern. Mit herrlichen Ausblicken ging es dann unterhalb des Hünersedels zum Ausgangspunkt zurück. Nach etwa 9 Wanderkilometern freute sich die Gruppe auf eine gemütliche Einkehr.

1

 

Erneuerbare-Energien-Wanderung mit Bürgermeister Markus Hollemann

Auf großes Interesse stieß die Erneuerbare-Energien-Wanderung mit Bürgermeister Markus Hollemann am letzten Wochenende. Zusammen mit dem Schwarzwaldverein Denzlingen spazierten die Teilnehmenden durch Denzlingen und ließen sich über verschiedene Projekte erneuerbarer Energiegewinnung in der Gemeinde informieren. Für Bürgermeister Markus Hollemann ist dies ein Herzensthema. An verschiedenen Stellen informierte er über Techniken (Blockheizkraftwerk, Solarthermie, Stromspeicher, PV, Wasserkraft, Elektromobilität u.v.m.), Energiesparen und Investitionskosten sowie die Möglichkeit, sich von fossilen Brennstoffen unabhängig zu machen. 

1

 

Informationsstand am Parkplatz Einbollen wurde neu gestrichen


Am Wanderparkplatz Einbollen befindet sich ein mit einem kleinen Holzdach geschützter Informationsstand mit einer großen Wanderkarte. Beschrieben sind Rundwanderungen und Streckenwanderungen. Diesen Informationsstand haben Wilfried Läufer und Richi Spieß neu gestrichen. Weil die Dachlatten stark verwittert waren, mussten sie zuerst noch abgeschliffen werden. Vielen Dank an Wilfried und Richi. Aus Solidarität mit der Ukraine haben wir ein Wegezeichen des Schwarzwaldvereins mit einer blau-gelben Raute an dem Informationsstand angebracht. Das Wegezeichen stammt aus alten Beständen des Schwarzwaldvereins.

 

3

 

Mit dem Rad zur Elz-Renaturierung bei Riegel

Der Schwarzwaldverein Denzlingen hat bei einer Radexkursion die renaturierte Elz bei Riegel kennen gelernt. Flussbaumeister Bernd Walser vom Regierungspräsidium Freiburg hatte die Teilnehmenden zunächst bei einem Diavortrag im Betriebshof über die Baumaßnahme informiert.  Anschließend begleitete er die Gruppe auf dem Rad und zeigte vor Ort die Renaturierung. Die Akzeptanz in der Bevölkerung ist groß. Kein Wunder, denn Tiere, Pflanzen und Umwelt profitieren stark von den Veränderungen. Entstanden sind wertvolle Biotope, naturnahe Flusswälder und Kiesbänke, die vielen Vögeln, Insekten, Fischen und Pflanzen überlebenswichtige Habitate bieten. Im nächsten Jahr soll die Renaturierung der Elz bei Emmendingen-Wasser begonnen werden. Der Schwarzwaldverein Denzlingen wird auch diese Baumaßnahme besuchen.

aIMG 8709

 

Kulturfahrt nach Menzenschwand am 29.06.202

Wir fahren mit dem Bus nach Menzenschwand und besuchen dort das Winterhaltermuseum „Le Petit Salon“. Franz Xaver Winterhalter gilt als einer der berühmtesten Porträtmaler seiner Zeit. Adelshäuser rissen sich darum, von ihm gemalt zu werden. Zur Mittagszeit kehren wir in eine örtliche Gaststätte ein. Anschließend ist ein Spaziergang am Albsee bei St. Blasien möglich. In St. Blasien wird eine Führung durch den Dom angeboten. Kosten 34 € einschließlich Führungen. Treffpunkt ab 8 Uhr am Bahnhof Denzlingen und weiteren Abfahrtsstellen. Anmeldung bis 17.06.2022 bei Schreibwaren Markstahler. Vielen Dank an Herbert Bender, Karl-Josel Münster und Klaus Reissle.

Weitere Informationen erhalten sie HIER.. 

Bild: Von Franz Xaver Winterhalter - eingescannt aus: Hansmartin Decker-Hauff: Frauen im Hause Württemberg, Leinfelden-Echterdingen, 1997, ISBN 3-87181-390-7, S. 251, Gemeinfrei, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=1955520

Winterhalter

Wanderwoche in Südtirol vom 11.-18.06.2023

Wir planen eine Wanderwoche 2023 im beschaulichen Natz-Schabs, Hotel Oberbrunn, in der Ferienregion Eisacktal-Südtirol. Wir bieten 5 traumhafte Wanderungen in je zwei Leistungsgruppen an. Die Anfahrt erfolgt in Fahrgemeinschaften mit privatem Pkw. Eine Anmeldung ist bis 15.09.2022 notwendig, damit das Hotel Oberbrunn planen kann. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Weitere Informationen finden sie in der beigefügten Ausschreibung und auf unserer Homepage.
Vielen Dank an Herbert und Jutta Bickel für das tolle Angebot
Weitere Informationen erhalten Sie HIER..

Eisacktal

Renoir Rococo Revival – Kulturfahrt nach Frankfurt ins Städel-Museum am 25.05.2022

 Hierzu lädt der Schwarzwaldverein Emmendingen ein. Pierre-Auguste Renoir ist einer der herausragenden Maler des französischen Impressionismus – und weit mehr als das. Das Städel Museum befasst sich in einer groß angelegten Sonderausstellung erstmals intensiv mit den überraschenden Bezügen seiner Kunst zur Malerei des Rokokos. Eine Anmeldung ist erforderlich.
Weitere Informationen erhalten Sie HIER

Renoir Le Moulin de la Galette

Wander- und Erlebnistage Uckermark vom 17. bis 25.07.2022

Die Uckermark ist eine historische Landschaft im Norden von Brandenburg und verteilt sich über drei Landkreise. Die fruchtbare, eiszeitlich geprägte hügelige Grund- und Endmoränenlandschaft ist von der Seenkette des Ober- und Unteruckersees durchzogen und im Südteil überwiegend mit Buchenwäldern bestanden.

Weitere Informationen erhalte Sie HIER

Uckermark